Aktuelles

Ergebnisse zur Überprüfung des Donauausbaus mit dem Grundwassermodell



Prof. Dr. Malcherek von der Uni der Bundeswehr, der für den Landkreis Regensburg als Gutachter tätig ist, hat alle Ergebnisberichte zum Grundwassermodell zur Kenntnis bekommen, die den Istzustand ohne Flutpolder simulieren:


  • Hydrogeologisches Modell und Modellkonzepte
    (Übergabe am 24.10.2017)
  • Modellaufbau – Kalibrierung und Validierung
    (Übergabe am 24.01.2018)
  • Auswirkungen der Staustufe Geisling auf die Grundwasserspiegel
    (Übergabe am 02.02.2018)
  • Auswirkungen der Staustufe Straubing auf die Grundwasserspiegel
    (Übergabe am 02.02.2018)
  • Aussagen zu den Unterlagen "Flutpolder Eltheim; Grundwasserprobleme in den Gemeinden Barbing und Pfatter; Einmessung von Kellerfußböden"
    (Übergabe am 02.02.2018)

Am 13.09.2018 hat das Wasserwirtschaftsamt Regensburg von Prof. Dr. Malcherek die Bewertung der Berichte zum Grundwassermodell erhalten. Die Kritikpunkte von Prof. Dr. Malcherek wurden dem Ingenieurbüro Simultec AG zur Überprüfung übermittelt, das das Grundwassermodell erstellt hat. Aus deren Stellungnahme geht hervor, dass das Grundwassermodell für die weiteren Berechnungen verwendet werden kann.